Bockbierfest 2019 - Feuerhof Stadtteil von Sulzbach-Rosenberg

Willkommen im Stadtteil Feuerhof
Direkt zum Seiteninhalt

Bockbierfest 2019

Bilder Fahrten/Ausflüge
Zünftige Musik, herzhaftes Essen, süffiges Bockbier und die Fastenpredigt der „Kapellenbrüder“
sorgten beim Bockbierfest im Gasthaus „Zum Bartl“ am Feuerhof für gesellige Stunden.

Sulzbach-Rosenberg.(fnk)  Im gut besetzten Lokal, Zum Bartl konnte Wirt Martin Lotter die Gäste zum traditionellen Bockbierfest begrüßen. Musikalisch wurde der Abend von der Erlbachmusi mit Bernhard Luber bestens umrahmt. Mit dem Bayerischen Defiliermarsch zogen dann auch die „Drei Kapellenbrüder“, alias der Lehrer (Anton Fenk), der Pfarrer (Armin Kraus) und der Wirt (Hans-Jürgen Reitzenstein) in den Saal um über die große und lokale Politik sowie heimisches Geschehen zu berichten. Bereits zum 19. Mal lasen Sie dabei dem einen oder anderen die Leviten und hielten einigen den Spiegel vor. Dabei hatten die Drei die Lacher auf ihrer Seite und am Ende viel Applaus auf ihrer Seite.
Wirt Martin Lotter gratulierte zu einem gelungenen Auftritt des Feuerhofer Dreigestirns mit einem hervorragend geschriebenen Vortrag aus der gewohnt spitzen Feder von Karl-Heinz Neidl.
Für das leibliche Wohl standen bayerische kalte und warme Spezialitäten aus der Wirtsküche bereit. Zum Bockbierausschank kamen der süffige Sperber-Siber-Bock und der Sperber-Weizenbock.

Bereits zum 19.Mal schrieb Karl-Heinz Neidl mit spitzer Feder den Vortrag für die „Drei Kapellenbrüder“ alias Wirt (Hans-Jürgen Reitzenstein), Pfarrer (Armin Kraus)  und dem Lehrer beim Bockbierfest am Feuerhof. Martin Lotter, Wirt vom Gasthaus "Zum Bartl" gratulierte zu einem hervorragendem Auftritt.

Text: Pressewart der SG-Feuerhof Anton Fenk
Bilder: Walter Heldrich

Zurück zum Seiteninhalt