"Saubere Platten und wuchtige Zinken" feiert 60. Jahrestag - KulturAS "Wir sind eins: Die Community für alle!"

2024/2025
Gemeinschaft von netten, unternehmungslustigen, kulturbewussten und reiselustigen Menschen
Sulzbach-Rosenberg/Feuerhof
Direkt zum Seiteninhalt
Stammtisch "Saubere Platten und wuchtige Zinken" feiert 60. Jahrestag

Feuerhof (wh) Der Stammtisch "Saubere Platten und wuchtige Zinken" beging am 28. Februar 2024 seinen sechzigsten Jahrestag in einer intimen Feierlichkeit in seinem angestammten Treffpunkt "Zum Bartl". Zur Brotzeit wurden den Gästen "roher Schinken" mit Brot gereicht. Zahlreiche Stammtischmitglieder waren gekommen, um das besondere Jubiläum zu würdigen.
Die Veranstaltung war geprägt von einer Atmosphäre herzlicher Verbundenheit und nostalgischer Rückblicke auf sechs Jahrzehnte gemeinsamer Treffen und Erlebnisse. Inmitten von fröhlichem Geplauder und geselligem Beisammensein wurde die lange Geschichte des Stammtisches lebendig und lebensfroh zelebriert.

Das Jubiläum des Stammtisches wird im Sommer dieses Jahres in einem größeren Rahmen im Biergarten des "Bartl" gebührend gefeiert werden. Diese geplante Feier verspricht eine Fortsetzung der festlichen Stimmung und eine Gelegenheit für noch mehr Mitglieder und Freunde des Stammtisches, an den Feierlichkeiten teilzunehmen und die Verbundenheit untereinander weiter zu vertiefen.

Der Stammtisch "Saubere Platten und wuchtige Zinken" bleibt somit nicht nur ein Ort der regelmäßigen Zusammenkunft, sondern auch ein Symbol für langjährige Freundschaften und gemeinsame Erinnerungen, die auch nach sechzig Jahren noch lebendig und bedeutungsvoll sind.

Prost auf die nächsten 60 Jahre!

Bilder: Armin Kraus

Stammtisch "Saubere Platten und wuchtige Zinken" 60 Jahre alt

Die Stammtischgesellschaft "Saubere Platten und wuchtige Zinken" feierte ihr 60-jähriges Bestehenam 8. Juni im Gasthaus Zum Bartl in Sulzbach-Rosenberg mit einem Grillabend. Vorsitzender Armin Kraus bedankte sich bei der Wirtsfamilie Lotter für die jahrzehntelange Gastfreundschaft. Landrat Richard Reisinger nahm als Privatperson an der Feier teil, und die Brauerei Sperber spendierte Freibier.

Die Gesellschaft wurde am 28. Februar 1964 von acht Männern gegründet, die sich regelmäßig zum Kartenspielen und geselligen Beisammensein trafen. Die Gründungsmitglieder beurkundeten die Gründung auf einer Papierserviette, setzten eine Aufnahmegebühr von 50 Pfennig und einen monatlichen Beitrag von 30 Pfennig fest. Bis heute treffen sich die Mitglieder jeden Donnerstag, wobei Protokolle von den Jahreshauptversammlungen geführt werden und gemeinsame Ausflüge stattfinden.

Armin Kraus betonte, dass das 60-jährige Bestehen nur durch die Weitergabe der Stammtischarbeit an die nächste Generation möglich sei. Aktuell hat die Stammtischgesellschaft 25 Mitglieder, die immer noch viel Freude an den Zusammenkünften haben.
Zurück zum Seiteninhalt