Am Anfang war der Feuerhof - aber sonst vermutlich gar nichts! - Feuerhof Stadtteil von Sulzbach-Rosenberg

Feuerhof
2020
mit netten Leuten unterwegs!
Neuigkeiten und Wissenwertes rund um den Stadteil Feuerhof
Direkt zum Seiteninhalt

Am Anfang war der Feuerhof - aber sonst vermutlich gar nichts!

Eine kleine Bergbau-Siedlung
auf dem Weg zu einem modernen,
attraktiven Wohngebiet mit netten Leuten

Das ganze Gebiet ist gesegnet mit manch versteckten Naturschönheiten und Aussichtspunkten, von denen aus ein freier Blick in unsere herrliche Landschaft alle Wanderer und Naturbeobachter ins Schwärmen bringt. Natürlich sind die gute Luft und die intakte Infrastruktur nebst reinem Wasser mit maßgeblich, dass sich diese schöne Gegend zu einem bevorzugten Wohngebiet entwickelt hat. Die Feuerhoferer sind auch ein feierfreudiges und reiselustiges Volk und unternehmen Wanderungen, Tagesausflüge und Mehrtagesfahrten

Feuerhof Jahresprogramm 2020
erstmals gibts jetzt einen Flyer über die Termine 2020 vom Feuerhof
  • Feuerhof onTour
  • Siedlergemeinschaft Feuerhof
  • Gasthof "Zum Bartl"

Reisen verbindet…
Feuerhof on Tour

Siedlergemeinschaft Feuerhof

Als eine der ältesten Siedlergemeinschaften in unserem Land gilt die Siedlergemeinschaft Feuerhof. Aus den einst 34 Häusern ist bis heute eine stattliche Siedlung mit dem Neubaugebiet Gallmünz geworden.

Was ist bei uns los

Termine
Veranstaltungen
Aktuelles

Stammtisch "Saubere Platten und wuchtige Zinken"
Treffpunkt jeden Donnerstag

Entstehung der Bergbausiedlung Feuerhof

Am 3. August 1936 fand die erste Besprechung wegen dieser Siedlung Feuerhof zwischen den Herren Vertretern des Gau-Heimstättenamtes und der Maxhütte statt. Diese erklärte sich zur Bereitstellung der Baugrundstücke und zur verbilligten Lieferung der Ziegelsteine bereit.

alte Bilder Feuerhof

Kapelle St. Barbara - Schutzheilige der Bergleute

"A.D. 1988, St. Barbara bitt`für uns", heißt es in kunstvoll angebrachten Lettern über dem Portal der kleinen Kapelle am Bartl-Dreieck, und dieser Ruf zur Schutzheiligen der Bergleute ist mehr als nur ein frommer Brauch. Auf Initiative des damaligen Vorsitzenden der Siedlergemeinschaft Adolf Hausner wurde die Kapelle "St. Barbara" errichtet...

Feuerhof auf den Hunt gekommen

Immer wieder wird die Frage gestellt was ist ein Hunt und was ist eine Lore und was ein Förderwagen. Wobei die ersten beiden am häufigsten genannt werden. Denn kaum einer spricht von einem Förderwagen. In verschieden Regionen spricht man generell vom Hunt oder der Lore.

Am Anfang  war der Feuerhof - aber sonst vermutlich gar nichts!

So  gibt die vielleicht erste Erwähnung des Gebietes im Böhmischen Salbüchlein  Kaiser Karls des IV. von 1366/68 (Seite 102) "Die alt Söllin hat ecker innen.  Die gehörten den Fewrlehen" lediglich darüber Aufschluß, daß  eine alte Frau Namens Söller o.ä. Äcker vom Feuerlehen besaß.

Kapellenbrüder

Seit 2001 ist der Pfarrer, der Lehrer und der Wirt die "Kapellenbrüder".

Zurück zum Seiteninhalt