Führungswechsel bei der Siedlergemeinschaft Feuerhof - Feuerhof

Feuerhof
2022/2023
Neuigkeiten und Wissenwertes rund um den Stadteil Feuerhof
Erinnerungen an den Bergbau in Sulzbach-Rosenberg
Leben in der Bergmannssiedlung
mit netten Leuten unterwegs!
Stadtteil von Sulzbach-Rosenberg
Direkt zum Seiteninhalt
Bilder Fahrten/Ausflüge > 2012
Jahreshauptversammlung der SG-Feuerhof 2012
Führungswechsel bei der Siedlergemeinschaft Feuerhof

Sulzbach-Rosenberg.(fnk) Führungswechsel bei der Siedlergemeinschaft Feuerhof. Nach 21 Jahren als 1.Vorstand legt Walter Heldrich sein Amt nieder und übergibt an Klaus Frieser. Außerdem konnten bei der Jahreshauptversammlung Mitglieder für langjährige Mitgliedschaft und Verdienste um den Verein geehrt werden.

Zu ordentlichen Jahreshauptversammlung der Siedlergemeinschaft Feuerhof konnte der 1.Vorstand Walter Heldrich besonders den 3.Bürgermeister Hans-Jürgen Reitzenstein und das Landesvorstandsmitglied des BSEB (Bayerischer Siedler- und Eigenheimerbund) Siegfried Kleinert begrüßen. In seiner Rückschau betonte der Vorstand dass diese Zusammenkunft den Zusammenhalt bestätigt und die zukünftige Zusammenarbeit bestätigt und fördert. Er wies darauf hin dass der kurzzeitige Mitgliederschwund mit Neuaufnahmen wieder auf 267 ausgeglichen werden konnte. Unter den vielzähligen Veranstaltungen hob Heldrich die Maiandacht, das Sommerfest mit der 3.Stadtmeisterschaft im Menschenkicker, das Erntedankfest mit Ausbuttern, die Adventsfeier und die Ausflugsfahrt nach Südtirol hervor. Für das abgelaufene Jahr sagte er besonderen Dank den Mitgliedern, der Vorstandschaft, der Stadt Sulzbach-Rosenberg mit dem bisherigen Bürgermeister Gerd Geismann, sowie allen Spendern und Gönnern für die Unterstützung. Ebenso dankte er dem Vereinswirt Martin Lotter und Hans-Rolf Linke für die Mitwirkung und finanzielle Beteiligung zum Wohle der Siedlergemeinschaft.
Nachdem der Kassier Georg Renner, die Kapellenwartin Anni Hausner und der Gerätewart Werner Kirschner positive Berichte abgegeben hatten übermittelte der 3.Bürgermeister Hans-Jürgen Reitzenstein die Grüße der Stadt.
Im Namen des neuen Bürgermeisters Michael Göth dankte er der Siedlergemeinschaft für ein aktives Vereinsleben das die Stadt sehr bereichert. Besonders dem scheidenden Vorstand galt ein Dankeschön für 21 Jahre an der Spitze einer sehr bedeutsamen Institution. Mit einem kleinen Obolus unterstütze er die Arbeit des Siedlernachwuchses.
Das Landesvorstandsmitglied des BSEB Siegfried Kleinert informierte über die verschiedenen Versicherungen die durch die Mitgliedschaft im Siedlerbund vorhanden sind. Ebenso zeigte er detairte Gründe auf warum die Fusion der beiden großen Siedlerbunde nicht zustande gekommen sei. Im Bezug auf die Neuregelung der Grundsteuer für Hausbesitzer wünschte er sich das dies zu Gunsten der Besitzer ausgehen werde.
Im Anschluss wurden von Vorstand Heldrich Ehrungen für langjährige und verdiente Mitglieder vorgenommen.
Da der 1.Vorstand Walter Heldrich aus gesundheitlichen Gründen sein Amt niederlegte mussten Neuwahlen stattfinden. Mit einstimmigem Votum der Anwesenden wurde der bisherige 2.Vorstand Klaus Frieser zum neuen Chef gewählt. Als 2.Vorstand bestimmte die Versammlung Joachim Weiß und als neuer Revisor fungiert Erhard Hering.
Der neue Vorstand Klaus Frieser bedankte sich bei Heldrich für seine herausragende Arbeit an der Spitze der Siedler und überreichte ein Geschenk.
Als erste Amtshandlung gab Frieser den Veranstaltungskalender für dieses Jahr bekannt. Hierbei stehen der interne Preisschafkopf (29.03), die Teilnahme an der Messe „Kompass“ (20-22.04), die Maiandacht (10.05), Sommerfest mit Stadtmeisterschaft im Menschenkicker (07.07), Erntedankfest mit Ausbuttern (14.10) sowie der öffentliche Preisschafkopf am 10.November bereits fest.
Höhepunkt wird aber wieder die Siedlerfahrt von 03. bis 06.Oktober sein. Hierbei geht es in den Spreewald, nach Meißen, nach Potsdam und Dresden. Der weiterhin für die Siedler als Reiseorganisator tätige Walter Heldrich erläuterte die Ziele des Ausflugs und bat interessierte sich für genauere Informationen im Internet oder der Zeitung zu informieren.
Einen wichtigen Tagesordnungspunkt bildete die Beitragserhöhung. Nachdem der Dachverband seit 8 Jahren keine Erhöhung mehr hatte wurde in der Delegiertenversammlung beschlossen den jährlichen Beitrag ab Januar 2013 von 14,40 Euro auf 16,20Euro pro Mitglied zu erhöhen. Da die Kosten in allen Bereiche gestiegen sind wurde dieser Schritt nötig, so das Landesvorstandsmitglied Siegfried Kleinert. Der neue 1.Vorstand Frieser stellte den anwesenden Mitgliedern eine Erhöhung um 2 Euro (jetzt 20 Euro) zur Abstimmung, was einstimmig angenommen wurde.
Bilder: Ehrungen: Der neue (hi.li.) 1. Vorstand Klaus Frieser und sein Vorgänger (2.v.re.) Walter Heldrich freuten sich bei ihrer ersten bzw. letzten Amtshandlung langjährige und verdiente Mitglieder der Siedlergemeinschaft Feuerhof Ehren zu können. (fnk) Neue Vorstandschaft: Landesvorstandsmitglied (links) Siegfried Kleinert und 3.Bürgermeister (re.) Hans-Jürgen Reitzenstein gratulierten dem neuen 1.Vorstand (v.li) Klaus Frieser, 2.Vorstand Joachim Weiß und Kassenrevisor Erhard Hering zu ihren neuen Ämtern in die Sie einstimmig von den Siedlern gewählt wurden. (fnk)
Zurück zum Seiteninhalt