Schafkopf Aufbaukurs - KulturAS "Wir sind eins: Die Community für alle!"

2024/2025
Gemeinschaft von netten, unternehmungslustigen, kulturbewussten und reiselustigen Menschen
Sulzbach-Rosenberg/Feuerhof
Direkt zum Seiteninhalt
Schafkopf Aufbaukurs
 
Schafkopf ist ein Spiel mit langer bayerischer Wirtshaus-Tradition

Schafkopf, ein Spiel mit einer langen Tradition in den bayerischen Wirtshäusern, erlebte im Jahr 2022 ein interessantes Experiment durch die Siedlergemeinschaft Feuerhof. Angesichts der großen Nachfrage nach einem Anfängerkurs wagten sie nun den Schritt, einen Aufbaukurs anzubieten. Der Kurs "Schafkopfen für Jedermann/-frau" begann am 2. März 2023 im Gasthof "Zum Bartl", um Spielern die Möglichkeit zu bieten, ihre Fähigkeiten zu vertiefen oder nach längerer Pause wieder ins Spiel zu finden.

Die Resonanz auf den Kurs war überwältigend, was die Organisatoren positiv überraschte. Walter Heldrich, der Organisator, hieß die Kartler herzlich willkommen und stellte Klaus Frieser als Kursleiter vor. Unterstützt wurde er von den Assistenten Georg Renner und Martin Ruidisch.

Taktische Feinheiten für den Erfolg
Klaus Frieser, unser Schafkopflehrer, vermittelte den Teilnehmern im Kurs neue Taktiken und Sonderspiele, wie Kurzen, Wenz, Geier und Hochzeit. Dabei stand nicht nur der Lernaspekt im Vordergrund, sondern auch der Spaß am Spiel. Es wurde ohne Einsätze gespielt, um den Fokus auf das Lernen und Experimentieren zu legen. Die Teilnehmer wurden ermutigt, mit klugen Spielzügen und frechen Sprüchen zu überraschen.

mit´m Unter gehst nicht unter
Über vier Abende hinweg erklärte Klaus Frieser den Teilnehmern in einem lockeren, praxisorientierten Kurs die Regeln und Taktiken des Schafkopfens. Der Schwerpunkt lag auf dem Spiel mit dem Kurzen Blatt bei vier Spielern, was besondere taktische Überlegungen erforderte. Ziel war es, die Spieler dazu zu ermutigen, auch unkonventionelle Strategien zu entwickeln und dabei den Spaß am Spiel nicht zu vergessen.

Hohe Beteiligung von Frauen
Es zeigte sich, dass Schafkopfen längst nicht mehr nur eine Domäne der Männer ist. Von den 23 Teilnehmern waren immerhin 11 Frauen vertreten. Diese hohe Beteiligung unterstreicht den zunehmenden Trend, dass auch Frauen Gefallen am Schafkopfspiel finden. Um das Gelernte nicht zu vergessen und den Austausch zu fördern, ist geplant, alle vier Wochen einen Schafkopf-Stammtisch anzubieten.

Bayerischer Preisschafkopf
Ein Höhepunkt war der Preisschafkopf, der am Donnerstag, den 6. April 2023, im Hotel-Gasthof "Zum Bartl" stattfand. Unter den Standardregeln wurde mit dem kurzen Blatt gespielt, wobei Solo- und Rufspiele im Mittelpunkt standen. Gemütlichkeit und der Wettbewerb mit guten Bekannten prägten die Atmosphäre. Die Teilnehmer des Schafkopf-Aufbaukurses hatten die Gelegenheit, ihr Können unter Beweis zu stellen und attraktive Preise zu gewinnen.

Die Sieger des Preisschafkopfs waren:
  • Rudolf Nägerl (1. Platz mit 92 Punkten)
  • Bernhard Allendorf (2. Platz mit 84 Punkten aus 48 Spielen)
  • Rosalia Wendl (3. Platz mit 73 Punkten)

Die Veranstaltung wurde von Klaus Frieser, dem Organisator und Kursleiter, sowie Georg Renner, der die Aufsicht hatte, begleitet.

Es  zeigt von links nach rechts: Klaus Frieser (Organisator und  Kursleiter), Bernhard Allendorf (2. Platz mit 84 Punkten aus 48  Spielen), Rudolf Nägerl (1. Platz mit 92 Punkten), Rosalia Wendl (3.  Platz mit 73 Punkten), Georg Renner (Aufsicht).
Zurück zum Seiteninhalt