Erstes Bayerisches Schulmuseum - KulturAS. Gemeinschaft von netten, unternehmungslustigen, kulturbewussten und reiselustigen Menschen

2024/2025
Gemeinschaft von netten, unternehmungslustigen, kulturbewussten und reiselustigen Menschen
Sulzbach-Rosenberg/Feuerhof
Direkt zum Seiteninhalt

Erstes Bayerisches Schulmuseum

Museen/Sehenswürdigkeiten 

Erstes Bayerisches Schulmuseum Sulzbach-Rosenberg

Das erste Bayerische Schulmuseum findet seinen historischen Ursprung in der Schlößlschule, die im malerischen Ortsteil Rosenberg im Jahr 1896 erbaut wurde. Durch mehrere Anbauten im Laufe der Jahre erlangte die Schule ihr heutiges Aussehen, das bis heute als kultur- und bauhistorisches Denkmal erhalten wird. Im Jahr 1981 wurde hier das Schulmuseum eingerichtet, das sich als eines der größten seiner Art im gesamten deutschsprachigen Raum etabliert hat.

In insgesamt 13 Räumen erwartet Besucher eine umfassende Dokumentation über die Entwicklung des Schulwesens über mehr als zwei Jahrhunderte. Ein besonderer Schwerpunkt liegt dabei auf vollständig eingerichteten Klassenzimmern aus den Jahren 1875, 1920 und 1960, die als Herzstücke des Museums fungieren.

Das Schulmuseum, das 1979 im Stadtteil Rosenberg als erstes Museum seiner Art in Bayern eröffnet wurde, bietet neben den authentischen Klassenzimmern aus den Epochen 1870, 1920 und 1950 auch reichhaltige Fotoausstellungen. Diese geben Einblicke in die Entwicklung der Schrift, das Berufsschulwesen, die Geschichte der Pädagogik, das Leben der Lehrer sowie die Entwicklung des Schulbuchs in Bayern. Jeder Raum ist ein Fenster in die Vergangenheit, das Besucher dazu einlädt, in die Geschichte des Schulwesens einzutauchen und zu erleben.

Erstes  Bayerisches Schulmuseum
Schlossbergweg 10a
92237 Sulzbach Rosenberg
Tel:  09661-7533
Fax: 09661-7533

Terminvereinbarung für Gruppenführungen  während der Ferien bitte über unsere Mail-Adresse:
info@schulmuseum.org.  
Voranmeldungen für Klassen und Gruppen erbeten.
Zurück zum Seiteninhalt