NAHERHOLUNGSGEBIET »OBERE WAGENSASS« - Feuerhof

Feuerhof
2020/2021
Logo Feuerhof
Neuigkeiten und Wissenwertes rund um den Stadteil Feuerhof
Erinnerungen an den Bergbau in Sulzbach-Rosenberg
Leben in der Bergmannssiedlung
mit netten Leuten unterwegs!
Direkt zum Seiteninhalt

NAHERHOLUNGSGEBIET »OBERE WAGENSASS«

Obere Wagensass
NAHERHOLUNGSGEBIET »OBERE WAGENSASS«

Willkommen in der "Wagensass", einem Wald mit bewegter Vergangenheit und atemberaubender Dynamik, einem Wald, der vielseitigen Anforderungen wie Holzversorgung, Erholungsuche, Natur-, Klima- und Lärmschutz gerecht werden muss.

Sulzbach-Rosenbergs grüne Lunge, das Naherholungsgebiet »Obere Wagensaß «, bietet den Bürgern der Stadt vielfältige Angebote rund um Fitness, Erholung und Naturerfahrung. Sieben Rundwanderwege unterschiedlicher Länge, ein Trimm-Dich-Pfad, ideale Bedingungen zum Joggen und Nordic- Walken, ein Waldspielplatz sowie ein Waldlehrpfad finden sich hier – Entspannung und Freude für die ganze Familie!

Trimm-dich-Pfad (Sulzbach-Rosenberg): Dieser ist ein kostenfreier Sport-Parcour durch den Wald, den man problemlos mit Kindern laufen kann. Einfach mal ausprobieren. Der Trimm-dich-Pfad ist in einem guten Zustand. Auf dem Waldweg sind an manchen Stellen die Baumwurzeln bereits zu sehen.

Rundwanderwege
1 – 7, versch. Farben Nr. 1 = 2,5 km, Nr. 2 = 4,0 km, Nr. 3 = 6,0 km, Nr. 4 = 6,6 km, Nr. 5 = 7,5 km, Nr. 6 = 8,8 km, Nr. 7 = 14,0 km mit Einkehrmöglichkeit in Aichazandt. Ausgangspunkt Wanderparkplatz „Naherholungsgebiet Obere Wagensass“. Beschreibung und Streckenverlauf siehe Wanderkarte.

Waldlehrpfad

Der Pfad startet am Wald-Parkplatz "Naherholungsgebiet Obere Wagensass" (Abzweig 200 m südlich der Zufahrt zur Bereitschaftspolizei) und führt mit 14 Stationen durch den Staatswald der Unteren Wagensass zurück zum Parkplatz.
Der Weg ist mit Hinweisschildern ("Wandernder Igel") markiert. An den jeweiligen Stationen befinden sich Schautafeln und Mitmach-Objekte zu unterschiedlichen Themen.
Zunächst verläuft der Pfad leicht bergab auf gewachsenem Waldboden (zugleich Trimm-Dich-Pfad) und trifft dann auf eine geschotterte Forststraße. Auf diese nach links abbiegend gelangt man zu einem Weiher mit Sitzgruppe (Station 4: "Wald und Wasser"). Hier rechts abbiegend folgt man der Forststraße und gelangt auf ebener Strecke zu den Stationen 5 bis 7. Nach einer Senke biegt man nach rechts auf eine schmale Teerstraße ein, die sanft ansteigend zum Parkplatz zurückführt.

Der Erlebnispfad ist überwiegend eben, nur wenige Streckenabschnitte sind leicht abfallend oder ansteigend. Es werden leichte Wanderschuhe empfohlen.
Die Forst- und Teerstraßen sind auch mit Rädern befahrbar, nur auf dem ersten Teil (200 m Waldweg) sollte geschoben werden.
Besuchern mit Kinderwägen und Rollstühlen wird empfohlen, den Weg gegenläufig (zunächst 1 km Teerstraße) zurückzulegen und ggf. umzukehren, falls die Forststraße zu grob geschottert ist (im Sommer 2018 zwischen Station 5 und 4).
Die Stationen des Walderlebnispfades
  • Übersichtstafel
  • Totholz = totes Holz?
  • Baumtelefon und Schwebebalken
  • Wald und Wasser
  • Platz der Sinne
  • Lebensraum Himmelsweiher
  • Die Vogeluhr im Monat Mai
  • Labyrinth
  • Bäume erkennen
  • Eichensaatmaschine
  • Spielen - Gestalten - Basteln
  • Weitsprunggrube
  • Der Wald
  • Was geschah wann?

Für die Wanderungen benötigen Sie als Kartengrundlage die Wanderkarte „Wanderwege rund um Sulzbach-Rosenberg“

Karten- und Informationsmaterial
Tourist-Information der Stadt Sulzbach-Rosenberg
Luitpoldplatz 25
92237 Sulzbach-Rosenberg
Telefon: 09661 510-110
tourist-info@sulzbach-rosenberg.de
www.suro.city
Zurück zum Seiteninhalt