Walderlebnispfad - Feuerhof

Feuerhof
2021/2022
Neuigkeiten und Wissenwertes rund um den Stadteil Feuerhof
Erinnerungen an den Bergbau in Sulzbach-Rosenberg
Leben in der Bergmannssiedlung
mit netten Leuten unterwegs!
Direkt zum Seiteninhalt
Walderlebnispfad Wagensass

Der Walderlebnispfad ermöglicht Ihnen an 14 Stationen ein vielseitiges Walderleben. Die alten Kiefern- und Fichtenwälder sind flächig mit zahlreichen Laubhölzern unterverjüngt. Landschaftlich besonders reizvoll sind die Himmelsweiher und Sukzessionsflächen.
Weitere Erholungsangebote sind der Trimm-Dich-Pfad, ein Kinderspielplatz und die Rad- und Wanderwege. In dem Naherholungsgebiet "Wagensass" finden Sie Momente der Ruhe und Erholung.

Verlauf des Lehrpfades
Der Pfad startet am Wald-Parkplatz "Naherholungsgebiet Obere Wagensass" (Abzweig 200 m südlich der Zufahrt zur Bereitschaftspolizei) und führt mit 14 Stationen durch den Staatswald der Unteren Wagensass zurück zum Parkplatz.
Der Weg ist mit Hinweisschildern ("Wandernder Igel") markiert. An den jeweiligen Stationen befinden sich Schautafeln und Mitmach-Objekte zu unterschiedlichen Themen.
Zunächst verläuft der Pfad leicht bergab auf gewachsenem Waldboden (zugleich Trimm-Dich-Pfad) und trifft dann auf eine geschotterte Forststraße. Auf diese nach links abbiegend gelangt man zu einem Weiher mit Sitzgruppe (Station 4: "Wald und Wasser"). Hier rechts abbiegend folgt man der Forststraße und gelangt auf ebener Strecke zu den Stationen 5 bis 7. Nach einer Senke biegt man nach rechts auf eine schmale Teerstraße ein, die sanft ansteigend zum Parkplatz zurückführt.

Steigung, Befahrbarkeit, Kinderwagen- und Rollstuhltauglichkeit
Der Erlebnispfad ist überwiegend eben, nur wenige Streckenabschnitte sind leicht abfallend oder ansteigend. Es werden leichte Wanderschuhe empfohlen.
Die Forst- und Teerstraßen sind auch mit Rädern befahrbar, nur auf dem ersten Teil (200 m Waldweg) sollte geschoben werden.
Besuchern mit Kinderwägen und Rollstühlen wird empfohlen, den Weg gegenläufig (zunächst 1 km Teerstraße) zurückzulegen und ggf. umzukehren, falls die Forststraße zu grob geschottert ist.

Einkehren, Picknicken, Unterstellen
Neben der Gastronomie im historischen Sulzbach befinden sich Einkehrmöglichkeiten in Aichazandt (südwestlich) oder Kauerhof (nördlich), die zu Fuß oder mit dem Auto erreichbar sind. Am Walderlebnispfad selbst sind mehrere Sitzgruppen und Unterstände vorhanden. Eine große Übersichtskarte des Naherholungsgebietes am Parkplatz enthält alle Wanderwege und weitere Informationen zur Umgebung.

Länge, Zeitaufwand
Länge: 3,8 Kilometer
Dauer: 2,5 bis 3 Stunden (reine Gehzeit ca. 1 Stunde)

Die Stationen des Walderlebnispfades

  • Übersichtstafel
  • Totholz = totes Holz?
  • Baumtelefon und Schwebebalken
  • Wald und Wasser
  • Platz der Sinne
  • Lebensraum Himmelsweiher
  • Die Vogeluhr im Monat Mai
  • Labyrinth
  • Bäume erkennen
  • Eichensaatmaschine
  • Spielen - Gestalten - Basteln
  • Weitsprunggrube
  • Der Wald
  • Was geschah wann?

Anreise mit dem PKW
Aus Richtung Hersbruck (B 14), Bayreuth (B 85), Weiden (B 14) oder Amberg (B 85) kommend den Wegweisern Richtung BAB A 6 bzw. Lauterhofen folgen. Auf dem Autobahnzubringer (St 2164) ist dann ca. 200 m nach der Bereitschaftspolizei der Abzweig nach rechts zum Naherholungsgebiet "Obere Wagensass" beschildert. Nach ca. 150 m treffen Sie auf den Waldparkplatz.
Aus Richtung Nürnberg oder Amberg über die BAB A 6 kommend die Ausfahrt Sulzbach-Rosenberg (64) wählen und der St 2164 ca. 10 km bis zum Abzweig Naherholungsgebiet "Obere Wagensass" kurz vor Sulzbach folgen.

Quelle:
Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Amberg (AELF)
Hockermühlstr. 53
92224 Amberg
Tel.: 09621 6024-0
Fax: 09621 6024-1222
E-Mail: poststelle@aelf-am.bayern.de
Zurück zum Seiteninhalt