Fürstenquelle - Feuerhof

Feuerhof
2022/2023
Neuigkeiten und Wissenwertes rund um den Stadteil Feuerhof
Erinnerungen an den Bergbau in Sulzbach-Rosenberg
Leben in der Bergmannssiedlung
mit netten Leuten unterwegs!
Sulzbach-Rosenberg/Feuerhof
Stadtteil von Sulzbach-Rosenberg
Direkt zum Seiteninhalt

Museen/Sehenswürdigkeiten 

Fürstenquelle

Nach der Legende traf Graf Gebhard II. hier bei einem Jagdausflug auf sechs Wäscherinnen. Aus Dankbarkeit, weil sie ihm zu trinken gaben, gründete er in Sulzbach eine Burg und nahm die sechs Wäscherinnen in Form der sechs Lilien in sein Wappen auf. Der Sulzbach, im 15 Jahrhundert in Rosenbach umbenannt, hat hier seinen Ursprung. Mit dem Quellwasser wurde auch das alte Stadtbad befüllt. Das Heimatspiel "Graf Gebhard gründet Sulzbach", wurde 1952 zum ersten Mal hier aufgeführt. Gleich daneben ein Rundturm mit Resten der Stadtbefestigung.


Die Gründungssage

Der edle Graf Gebhardt von Kastl ritt an einem schönen Morgen auf die Wildschweinjagd. Bald brach durch das Dickicht unter dem Gekläff der Meute ein mächtiger Eber. Der Graf schleuderte den Speer und traf damit das Tier. Mit der ganzen Kraft der Verzweiflung floh das wunde Wild zurück in das Dickicht. Der Graf aber lies nicht ab von der schweißenden Spur. Im Taumel seiner Jagdbegier verirrte er sich aber im dunklen Wald, aus dem nirgends auch nur der kleinste Pfad hinausführte. Schwindel und Mattigkeit warfen den Graf zu Boden. Da gaben die Hunde plötzlich Laut und der Graf erblickte in der Nähe sechs Jungfrauen, die an einer Quelle ihre Wäsche wuschen. Nachdem er sich am frischen Quellwasser gestärkt hatte, stieg er auf den hohen Felsen , aus dem die Quelle sprudelte. Dort fand er ein altes Gemäuerund der herrliche Blick in das weite Land begeisterte den Grafen so, dass er beschloss, hier eine Burg zu bauen. Um den Jungfrauen seine Dankbarkeit zu zeigen, wählte er als künftiges Wappen sechs Lilien auf rotem Grund, noch heute das Stadtwappen von Sulzbach-Rosenberg.


Walter Heldrich - Schachtstr. 6 - 92237 Sulzbach-Rosenberg
Zurück zum Seiteninhalt