4 Tage Wein- und Erlebniswochenende an der Mosel - Feuerhof Stadtteil von Sulzbach-Rosenberg

Willkommen im Stadtteil Feuerhof
Direkt zum Seiteninhalt

4 Tage Wein- und Erlebniswochenende an der Mosel

Bilder Fahrten/Ausflüge
30. September – 3. Oktober 2016
 
4 Tage Wein- und Erlebniswochenende an der Mosel

Die  Anreise erfolgte über Koblenz, nach einer 2 stündigen Fußführung durch  die Koblenzer Altstadt haben wir die Highlights der historischen  Koblenzer Altstadt wie das Kaiser-Wilhelm-Denkmal am Deutschen Eck, den  Schängelbrunnen am Rathaus und das Forum Confluentes mit dem Romanticum  am Zentralplatz kennen gelernt, anschließend schwebten wir mit der  größten Seilbahn nördlich der Alpen hoch zur Festung Ehrenbreitenstein,  hier holte uns der Bus zur Weiterfahrt zum ****Hotel-„Weingut Weis“ im  Ruwertal in Mertesdorf bei Trier ab. Nach dem Zimmerbezug und dem  Abendessen gab es eine Weinprobe mit den Weinen des Weingutes ERBEN von BEULWITZ.

Am 2. Tag besuchten wir Bernkastel-Kues mit seiner malerischen Altstadt, leider im Regen. Fachwerkhäuser des Mittelalters prägen das malerische Altstadtbild rund um den Marktplatz. Das wahrscheinlich prächtigste, mittelalterliche Fachwerk-Ensemble der Region ist hier zu bewundern. Das so zerbrechlich wirkende Spitzhäuschen, das seit 1416  auf einem viel zu kleinen Sockel balancieren scheint, das  Renaissance-Rathaus von 1608, der zauberhafte Michaelsbrunnen und die  Pfarrkirche St. Michael sind nur einige der zahlreichen  Sehenswürdigkeiten der Stadt, anschl. ging es mit dem Bus weiter nach  Treis-Karden zur Winzer Planwagenfahrt mit Weinprobe an  der Mosel. Nach einer Stärkung in der rustikalen Weinstube mit einem  Spießbraten mit Kartoffelsalat führten uns die Planwägen mit reichlich  Wein an Bord durch die Weinberge des  Treiser  Kapellenberges. Mit fachlichen Erläuterungen in Sachen Wein und  Weinanbau ging es hinauf zur alten Zilleskapelle, mit einzigartigem  Panoramablick über den Ortsteil Karden und dem mittelalterlichen  Stiftsbezirk.

3. Tag Kombi Tour zu den Highlights Luxemburg & Trier
Die  Hauptstadt des Großherzogtum Luxemburg besticht einerseits durch Ihre  historische Architektur (UNESCO Weltkulturerbe) und malerische Lage in  und um eine Felsschlucht – gleichzeitig ist sie aber auch eines der  modernsten und internationalsten Finanzcentren Europas und  Verwaltungssitz der Europäischen Union.

Anschließend  fuhren wir nach Trier, in die älteste Stadt Deutschlands. Weltberühmt  ist Trier durch seine römischen Baudenkmäler, von denen viele als UNESCO  Weltkulturerbe ausgezeichnet sind. Am Nachmittag gab es eine  spannende Zeitreise durch die Jahrtausende mit einem Zenturio - im Glanze seiner Paraderüstung - durch die Porta Nigra

4. Tag Rückreise über Limburg
Die  1,5-stündige Stadtführung war eine umfassende Info der Limburger  Stadtgeschichte. Erklärung historischer Fachwerkhäuser und kleiner  Anekdoten sowie des Verlaufs der alten Handelsstraße. Die Stadt Limburg  liegt idyllisch an der Lahn. Malerische Fachwerkhäuser bestimmen die vom  siebentürmigen, spätromanischen Dom beherrschte Altstadt. Der St. Georg  Dom ist ein architektonisches Highlight und birgt mit seinen  romanischen Fresken aus dem 13. Jahrhundert einen europaweit einmaligen  Kunstschatz.
Zurück zum Seiteninhalt