Schwarzwald - Feuerhof

Feuerhof
2022/2023
Neuigkeiten und Wissenwertes rund um den Stadteil Feuerhof
Erinnerungen an den Bergbau in Sulzbach-Rosenberg
Leben in der Bergmannssiedlung
mit netten Leuten unterwegs!
Sulzbach-Rosenberg/Feuerhof
Stadtteil von Sulzbach-Rosenberg
Direkt zum Seiteninhalt
Bilder Fahrten/Ausflüge > 2022
Wir haben nur ein gewisses Kontingent von Zimmern bekommen, deshalb sind wir bereits ausgebucht.
Lassen Sie sich auf die Warteliste setzen, sollten wir noch weitere Zimmer gekommen

Schwarzwald & Dreiländereck
Da will ich hin!

29. September - 3. Oktober

Reisen Sie mit uns in den Schwarzwald und vergessen Sie Ihren Alltag. Er gehört zu den schönsten und beliebtesten Urlaubsregionen in unserem Land. Hier gibt es wunderbare regionale Besonderheiten denen wir nachgehen wollen. Mit dem Schwarzwald assoziiert eigentlich jeder irgendetwas: Ob Schwarzwälder Schinken, Schwarzwaldmädel mit roten Bollenhüten, Schwarzwaldhaus, Schwarzwälder Kirsch – irgendwas ist jedem bekannt. Wir besuchen die höchsten Schwarzwaldberge wie Feldberg und Belchen die eine einzigartige Kulisse bieten, die höchsten Wasserfälle Deutschlands, die größte Kuckucksuhr der Welt, abgerundet wird die Reise durch einen Ausflug nach Frankreich. Auch eine Weinprobe darf nicht fehlen, und ein Folklore-Abend ist auch enthalten.

Kofferverladung
Am 28. September erwartet Sie Alfred um 17°° Uhr bei den Brucknergaragen zur Kofferverladung
1. Tag Auf geht´s in den Schwarzwald

Nach unserem obligatorischen Frühstück am Bus führt unsere 1. Station in die Bäderstadt Baden-Baden. Die Geschichte und Sehenswürdigkeiten Baden-Badens kombiniert mit einer exklusiven Führung durch das weltberühmte Casino! Zudem erhalten Sie einen exklusiven Einblick in die faszinierenden Spielsäle der laut Marlene Dietrichs „schönsten Spielbank der Welt“ und deren Historie.

Weiter geht’s auf den Spuren der Tradition Schwarzwälder Uhren. Triberg ist einer der bekanntesten Touristenorte im Schwarzwald. Hier baute Josef Dold die 1. original weltgrößte Kuckucksuhr so groß wie ein kleines SCHWARZWALDHÄUSCHEN.
Ein Naturschauspiel der besonderen Art sind Deutschlands höchste Wasserfälle in Triberg. Schäumend und tosend stürzt das Wasser der Gutach 163 m hinab.
Zum Schluß begeben Sie sich ins Glottertal, wer kennt nicht noch die Kultserie „Schwarzwaldklinik“ aus den 80er Jahren wo Sie einen Fotostopp einlegen. Alles drehte sich um den Professor Dr. Brinkmann (gespielt von Klaus Jürgen Wussow), dessen malerische Kulisse der Carlsbau der damaligen Kurklinik der Landesversicherungsanstalt Württemberg diente.
Quartierbezug im im 3-Sterne Hotel zum Ochsen in Schallstadt, nur 8 km von Freiburg entfernt, erleben Sie herzliche Gastfreundschaft. Lassen Sie den Tag anschließend beim gemeinsamen Abendessen im Hotel ausklingen.

2. Tag Mittlerer Schwarzwald

Nach dem Frühstücksbuffet findet eine Schwarzwaldrundfahrt statt. Zuerst fahren Sie zum Todtnauer Wasserfall. Mitten in der Bergwelt Todtnau im Hochschwarzwald, zwischen den Ferienorten Todtnauberg und Aftersteg stürzt der Todtnauer Wasserfall, mit 97m Fallhöhe Baden-Württembergs höchster Naturwasserfall, atemberaubend in die Tiefe. Weiter nach Feldberg-Bärental: Schnaps, Likör, Schwarzwälder Schinken + Brot in Erichs Schnapshäusle. Erfahren Sie mehr über die Arbeit des Schnapsbrenners. Bei einem Gang durch das Brennereimuseum, verkosten Sie Raritäten und Spezialitäten in Erichs Schnapshäusle. Entlang der Schwarzwälder Panoramastraße geht es anschließend zum wunderschönen Titisee, welchen Sie bei einer Bootsfahrt vom Wasser aus kennen lernen. Der Titisee mit seiner Seestraße zählt zu den bekanntesten Ausflugszielen in Deutschland. Das Seeufer mit Blick über den herrlichen Schwarzwald-See lädt viele Erholungssuchende zum Verweilen ein.
3. Tag: Wir zeigen Ihnen das Elsass

Sie haben wunderbar geschlafen und das Frühstück genossen?  Jetzt geht’s ins Elsass, kleine Region, große Vielfalt: Neben zahllosen Überraschungen bietet das Elsass Erholung pur und unvergessliche Erlebnisse! Zuerst besuchen wir Eguisheim. Bummeln Sie durch die gepflasterten Straßen von Eguisheim, das zu den Schönsten Dörfern Frankreichs gehört. Ein charmantes kleines Dorf, typisch elsässisch mit den alten Gebäuden und ihren Spitzdächern, bunten Farben und Fachwerkfassaden, weiter nach Mühlhausen, wie in allen europäischen Städten beginnt der Besuch auch hier im Stadtzentrum, also in der Altstadt. Rund um die Place de la Réunion herum liegt die hübsche Innenstadt, wo Sie einer beschilderten Route durch die historische Altstadt folgen können, vorbei an hübschen Häusern und kleinen Geschäften. Als wäre dies nicht genug, hat Mülhausen außerdem hervorragende Restaurants zu bieten. Auf jeden Fall probieren sollten Sie die lokalen Spezialitäten wie Mannala (Stutenkerl), Schnackala (S-förmige Milchbrötchen), die Sie in der Bäckerei kaufen können, und Fleischschnacka (Fleischschnecken im Teig), Sürlawerla (Kalbsleber in Sauce) oder Lewerknepfle (Leberklößchen) ...
Zum Abschluss des heutigen Tages geht’s zum "schönsten" Berg des Schwarzwaldes, das Belchen (1.414 m). Der Belchen ist nicht der höchste, gilt aber als einer der schönsten Berge des Schwarzwaldes. Seine markante Form (die man vor allem bei der Anfahrt vom Münstertal oder vom Kleinen Wiesental her zu sehen bekommt) und die herrliche Aussicht vom Gipfel zieht im Sommer wie im Winter zahlreiche Menschen an.
4. Tag Südlicher Schwarzwald

Nachdem Sie ausgiebig gefrühstückt haben, lernen Sie einen weiteren Teil des Schwarzwaldes kennen, wir fahren in den südlichen Teil des Schwarzwaldes.
Weiter fahren Sie durch das Münstertal und erreichen die barocke Klosteranlage St. Trudpert. Von Staufen her kommend stößt man beim Eingang zum Obertal auf die majestätisch auf einer Anhöhe gelegene ehemalige Benediktinerabtei St. Trudpert. Der spirituelle Mittelpunkt dieses alten sakralen Orts liegt hinter der Stiftskirche: es ist die Quelle in der ausgeschmückten Brunnstube und die darüber stehende Kapelle, die auf dem Grab von St. Trudpert errichtet wurde.
Nun geht es weiter zum Feldberg wo ein einmaliges Erlebnis Sie erwartet. Mit der Feldbergbahn geht es bequem und schnell den Gipfel hinauf. Die Bergstation der Bahn befindet sich auf 1.450 m. Der Feldbergturm mit Aussichtsplattform ist nur wenige Gehminuten entfernt, von wo aus Sie ein einzigartiges Panorama auf den südlichen Schwarzwald, sowie die Alpen genießen. Gute Aussichten! Mit dem Aufzug erreicht man ganz bequem die Aussichtsplattform im 11. Stock des Turms in 45 Meter Höhe. Von dort oben hat man bei gutem Wetter einen atemberaubenden Rundumblick: Vom Eiger, Mönch und Jungfrau bis hin zur Zugspitze, dem Mont Blanc-Massiv und den Vogesen. Abschließend ist noch ein Besuch des Schinkenmuseums im 1. Stock des Turms vorgesehen.


5. Tag Apfelzügle und Heimreise

Mit dem Bus geht es als einen schönen Abschluss dieser Kurzreise bei der Heimfahrt zum Apfelhof Neuhaus. Mit dem urigen Apfelzügle unternehmen wir eine idyllische Fahrt über Wiesen und Felder und genießen anschließend im netten Restaurant auf dem Hof eine reichhaltiges Mittagessen. Ein kurzer Stopp an der Wallfahrtskirche in Birnau zeigt uns das Barockjuwel am Nordufer des Bodensees und wir genießen dabei noch einmal den herrlichen Ausblick, bevor wir dann die letzte Etappe der Rückreise antreten.

Leistungen:
  • Busfahrt
  • 4 x Übernachtung mit Frühstück
  • 4 x Abendmenü
  • Schwarzwälder Kirschtorten-Seminar im Hotel
Als Halbpensions-Dessert werden im Restaurant vor den Augen der Gäste Schwarzwälder Kirschtorten zubereitet, aufgeschnitten und serviert. Selbstverständlich gewürzt mit interessanten und kuriosen Fakten rund um Deutschlands beliebtestes Backwerk!
  • Weinprobe mit 4 Weinen im Hotel
Weinprobe auf dem Batzenberg oder in unserem Gewölbekeller mit einem Winzer aus dem Dorf.
Es werden 4 Weine probiert und Käse oder Landjäger mit Brot serviert.

  • Auftritt Volkstanzgruppe an einem Abend im Hotel
Die Volkstanzgruppe Schallstadt- Wolfenweiler bietet ein buntes Programm mit Musik, Tanz, Glockenspiel und Gesang, ein Moderator erklärt die Markgräfler –Schwarzwälder Trachten.
  • Führung im Casino Baden-Baden
  • Gscheiter-Beck: Schnaps, Likör, Schwarzwälder Schinken+Brot
  • Schifffahrt Titisee (Rundfahrt alle 30 Minuten)
  • Seilbahn Belchen Berg- und Talfahrt
  • Feldbergbahn Berg- und Talfahrt inkl. Feldbergturm und Eintritt
  • Schinkenmuseum und Eintritt im Haus der Natur
  • Eintritt Todtnauer Wasserfall
  • Fahrt mit dem Apfelzügle inkl. Mittagessen
Pauschalpreis  € 515,--
pro Person im Doppelzimmer

Zuschlag Einzelzimmer  € 96,--









 Schönheiten des Schwarzwaldes
Bei Busreisen:
nach der Anmeldung erhalten Sie von unserem Reiseveranstalter "Ferien-Freund Bruckner" die Reiseunterlagen, die Reisebedingungen, Fahrtenregelung, Anmelde- und Zahlungsbedingungen in Kooperation mit Feuerhof on Tour annehmt bzw. anerkennt.

Die Platzverteilung für den Reisebus wird grundsätzlich in der Reihenfolge des Eingangs der Anmeldung vorgenommen, von vorn nach hinten durchlaufend. Rechtzeitiges Anmelden sichert die besten Plätze! Rechtsanspruch auf einen bestimmten Platz jedoch besteht nicht.
In allen eingesetzten Reisebussen ist das Rauchen nicht gestattet. Während der Reise werden ausreichend Raucherpausen eingelegt.

Bei Mehrtagesfahrten raten wir Euch dringend, eine Reiserücktrittskosten-Versicherung abzuschließen.

Feuerhof on Tour kann diesbezüglich im Nachhinein keine Ansprüche gewähren.

Liebe Teilnehmer. Wir wollen unsere Aktivitäten sowohl auf unserer Homepage als auch in anderen Medien, wie Tageszeitungen oder Broschüren präsentieren. Zu diesem Zweck möchten wir Fotos von den Fahrten verwenden, auf denen auch Sie oder Ihre Kinder eventuell individuell erkennbar sind. Aus rechtlichen Gründen („Recht am eigenen Bild“) ist dies nur mit Ihrem Einverständnis möglich. Wir bitten Sie deshalb, die dafür erforderliche Einverständniserklärung zu unterzeichen.

Hiermit erteile ich die Erlaubnis und Einverständnis, dass Fotografien und Texte, im Zusammenhang der Homepage / Facebook“ veröffentlicht werden dürfen. Es besteht und ergibt sich kein Haftungsanspruch für Art und Form der Nutzung der Homepage / Facebook zum Beispiel für das Runterladen von Bildern und deren anschließender Nutzung durch Dritte. Nach § 22 KUG (Kunsturhebergesetz) ist eine Veröffentlichung grundsätzlich nur zulässig, wenn zuvor die Einwilligung der Abgebildeten eingeholt wurde. Allerdings ist nach § 23 KUG eine Einwilligung nicht erforderlich, wenn die abgebildeten Personen nicht den Motivschwerpunkt bilden, oder sie „Personen der Zeitgeschichte“ bzw. Teil einer Versammlung / Veranstaltung sind. Wir weisen darauf hin, dass die Fotos bei der Veröffentlichung im Internet weltweit abrufbar sind. Eine Weiterverwendung dieser Fotos durch Dritte kann daher nicht generell ausgeschlossen werden. Die Einverständniserklärung kann jederzeit widerrufen werden.


Ich habe die Datenschutz­bestimmungen zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben elektronisch erhoben und gespeichert werden.
Walter Heldrich - Schachtstr. 6 - 92237 Sulzbach-Rosenberg
Zurück zum Seiteninhalt