Wo sich der Wald im Wasser spiegelt - KulturAS. Gemeinschaft von netten, unternehmungslustigen, kulturbewussten und reiselustigen Menschen

2024/2025
Gemeinschaft von netten, unternehmungslustigen, kulturbewussten und reiselustigen Menschen
Sulzbach-Rosenberg/Feuerhof
Direkt zum Seiteninhalt

Wo sich der Wald im Wasser spiegelt

Bilder Fahrten/Ausflüge > 2012
Erlebnisreiche Tage im malerischen Spreewald

1. Tag: Meißen und die Kunst des Porzellans
Vom 3. bis zum 6. Oktober 2012 begaben wir uns auf eine erlebnisreiche Reise in den malerischen Spreewald. Unsere Fahrt begann mit einem Zwischenstopp in Meißen, einer Stadt, die für ihre traditionsreiche Porzellanmanufaktur berühmt ist. Der Besuch der Manufaktur war ein faszinierendes Erlebnis, bei dem wir tiefgehende Einblicke in die Kunst und Handwerkskunst des Porzellans erhielten. Die kunstvollen Exponate und die detailreichen Demonstrationen der Herstellung beeindruckten uns sehr und ließen uns die Bedeutung dieses Handwerks hautnah erleben.

2. Tag: Kahnfahrt im Spreewald und Besucherbergwerk F60
Am zweiten Tag stand eine traditionelle Kahnfahrt auf den Spreekanälen auf dem Programm. Gemütlich paddelten wir durch die idyllische Landschaft des Spreewalds, wobei wir die Ruhe und Schönheit der Natur in vollen Zügen genießen konnten. Die dichten Wälder, klaren Wasserwege und malerischen Häuser boten eine perfekte Kulisse für diesen entspannenden Ausflug.

Am Nachmittag setzten wir unsere Reise fort und besuchten das Besucherbergwerk F60 in Lichterfeld. Hier erhielten wir einen beeindruckenden Einblick in die Welt des Bergbaus. Die gigantische Förderbrücke, auch "liegender Eiffelturm" genannt, war ein imposantes Zeugnis industrieller Ingenieurskunst und bot faszinierende Perspektiven auf die industrielle Geschichte der Region.

3. Tag: Potsdam und Schloss Sanssouci
Der dritte Tag führte uns nach Potsdam, eine Stadt reich an Geschichte und Kultur. Wir erkundeten die Stadt und besuchten das prächtige Schloss Sanssouci. Die beeindruckende Architektur und die weitläufigen, sorgfältig gestalteten Gärten des Schlosses ließen uns in die glanzvolle Geschichte dieser einzigartigen Stadt eintauchen. Besonders die kunstvollen Dekorationen und die historischen Ausstellungen im Inneren des Schlosses hinterließen einen bleibenden Eindruck bei uns.

4. Tag: Dresden und die Frauenkirche
Am vierten Tag traten wir schließlich unsere Rückreise an, wobei wir einen Zwischenstopp in Dresden einlegten. Hier erkundeten wir die faszinierende Stadt und besuchten die imposante Frauenkirche. Der Wiederaufbau der Frauenkirche nach den Zerstörungen des Zweiten Weltkriegs ist ein beeindruckendes Zeugnis des menschlichen Überlebenswillens und der Fähigkeit zur Erneuerung. Die prachtvolle Architektur und die bewegende Geschichte der Kirche hinterließen einen tiefen Eindruck bei uns.

Fazit
Unsere Reise durch den Spreewald und seine Umgebung war eine unvergessliche Erfahrung. Die vielfältigen Erlebnisse, von der kunstvollen Porzellanmanufaktur in Meißen über die idyllische Kahnfahrt im Spreewald, das beeindruckende Besucherbergwerk F60 bis hin zur prächtigen Architektur von Schloss Sanssouci und der Frauenkirche in Dresden, bereicherten uns mit zahlreichen faszinierenden Eindrücken und Erinnerungen. Diese Reise wird uns noch lange in bester Erinnerung bleiben.

Zurück zum Seiteninhalt