mit netten Leuten unterwegs Teil 2 - Feuerhof Stadtteil von Sulzbach-Rosenberg

Willkommen im Stadtteil Feuerhof
Direkt zum Seiteninhalt

mit netten Leuten unterwegs Teil 2

mit netten Leuten unterwegs!
Zu den Höhepunkten im Jahr zählt um den 3. Oktober unsere Fahrt mit dem Titel "Feuerhof on Tour", Walter Heldrich organisiert die mehrtägige Fahrt mit Reisezielen in Deutschland, Österreich, Frankreich und auch mit Italien stehen immer wieder sehenswerte Gegenden im Programmablauf, auch die Tagesfahrten mit Bahn oder Bus finden immer mehr Zuspruch. Zu den Ausflügen sind Vereinsmitglieder und Ihre Familienangehörigen, aber auch Nichtmitglieder herzlich willkommen.

Besichtigung des Bayerischen Landtages
Einen besonderen Tag erlebten die Mitglieder der Siedlergemeinschaft Feuerhof und der Bergknappenverein am 16. März 2017 bei einer Exkursion nach München. Sie wurden vom Landtagsabgeordneten Dr. Harald Schwartz zu einem Besuch im Bayerischen Landesparlament eingeladen.

Gehakelt und gefrotzelt
Süffiges Bockbier, herzhafte Schmankerln, zünftige Musik und zynische Kapellenbrüder waren der Garant für gute Laune beim diesjährigen Bockbierfest im Gasthaus "Zum Bartl" am Feuerhof. Bastian Fleischmann konnte sich durch Kraft und Beharrlichkeit für das Finale im Fingerhakeln qualifizieren.

Informationen zu Rauchmeldern und Besichtigung der Kläranlage
Einen informativen Doppelpack schnürte die Siedlergemeinschaft Feuerhof für ihre Mitglieder. Innerhalb von drei Tagen erlebten sie ein Kontrastprogramm zwischen den Elementen Feuer und Wasser.

Besuch des Betonwerks Meier in Lauterhofen beeindruckt Siedler Feuerhof
28. Oktober 2016
Die Besucher waren sichtlich erstaunt über die Größe des Werkes: Die Siedler vom Feuerhof besuchten das Betonwerk Meier in Lauterhofen und schlossen damit ihren Marathon an Veranstaltungen für dieses Jahr. weiterlesen


4 Tage Wein- und Erlebniswochenende an der Mosel
30. September - 3. Oktober 2016

Koblenz, Weinprobe, Bernkastel-Kues, Planwagenfahrt, Luxemburg, Trier, Limburg usw. 4 Tage mit vielen Eindrücken.
Die Kleeblattstadt verführt
20. August 2016 Fürth

Die Stadt mit dem Kleeblatt im Wappen hat viele Facetten: über 2.000 Baudenkmäler, mehr als 1000 Jahre Geschichte, grüne Oasen und idyllische Altstadtwinkel. In der Gaststätte "Zum Stadtwappen" haben wir uns erst einmal gestärkt, dieses Lokal kann man weiterempfehlen, freundliches Personal und gutes Essen. Die Gaststätte zum Stadtwappen steht für typisch fränkische Küche und ist eines der ältesten Restaurants in Fürth. Gut gestärkt haben wir eine Stadtführung mit Anekdoten und Kurioses aus der Kleeblattstadt unternommen. Nicht Fürths Geschichte stand bei diesem Gang durch die Altstadt im Vordergrund, sondern amüsante Geschichtchen, ob wahr oder nicht so ganz wahr, sei dahin gestellt. Bilder
Sowohl die Siedlervorstände, als auch unsere fleißigen Siedlerfrauen waren auf der Kompas-Messe gefragt.
Sowohl die Siedlervorstände, als auch unsere fleißigen Siedlerfrauen waren auf der Kompas-Messe gefragt. Für die einen hieß es den Verein zu repräsentieren, die anderen arbeiteten mit viel Engagement bei der Pflanzentauschbörse. weiterlesen
Besteigung des Monte Schlacko
Siedler besteigen am 29. April 2016 den Monte Schlacko

Schlackenberg das Ziel der Feuerhof-Siedler
Graue Halde mutiert zum grünen Hügel
„GastroFrühling am 18. April 2016 auf dem Münchner Frühlingsfest“
Der Hotel- und Gaststättenverband Sulzbach-Rosenberg war wieder beim GastroFrühling in München. Die Branchenveranstaltung für Hoteliers und Gastronomen in Bayern, bei der die gesamte Branche die einmalige Möglichkeit hatte, Geschlossenheit gegenüber Politik und Presse zu präsentieren. Die Wirte hatten die Möglichkeit, bei der Grundsatzrede des Präsidenten Ulrich N. Brandl dabei zu sein, als Gast war dieses Jahr unter Anderen der bayerische Staatsminister für Finanzen, Landesentwicklung und Heimat Markus Söder dabei. Bei Essen, Getränken, Musik und vielem mehr hatten die Wirte mit ihren Gästen einen unvergesslichen Tag.

Simuliertes Erdbeben erlebt
Tagesfahrt zur KTB nach Windischeschenbach

1. April 2016 Feuerhof-Siedler auf Visite in Windischeschenbach – Simuliertes Erdbeben erlebt
Vom Bohrloch richtig angetan
Stadtspaziergang zu alten Geschäften
Die Siedlergemeinschaft Feuerhof konnte Erwin Kraus (rechts) für einen Stadtspaziergang der besonderen Art gewinnen. Der im Bochviertel lebende Autor hat fünf Bildbände und DVD-Editionen zur Geschichte der Herzogstadt und des Bergbaus verfasst.

Pfarrer, Lehrer und Wirt
Gerstensaft vom Feinsten, zünftige Musik, zynische Kapellenbrüder und die Stadtmeisterschaft im Fingerhakeln sorgten beim traditionellen Bockbierfest im Gasthaus Zum Bartl für einen gelungenen Abend.

Hans Zangl pflegt die Annaberg-Krippe
Eigentlich ist für Hans Zangl das ganze Jahr über Weihnachten. Seine vielen Krippen, die bei ihm zu Hause in verschiedenen Ecken stehen, vermitteln einfach dieses gewisse Gefühl. Am liebsten ist er in seiner Werkstatt, dort kann er völlig abschalten und kleine Kunstwerke schnitzen. weiterlesen
Berge, Seen und eine Prise Frischluft
Feuerhof on Tour
2. - 4. Oktober 2015

Am 1. Tag gings ins Salzkammergut mit Aufenthalt in St. Wolfgang und Bad Ischl und zum Hotel Bruderhof nach Altmünster am Traunsee. Der 2. Tag begann mit einer Stadtführung in Gmunden und anschließend eine Schiffsrundfahrt auf dem malerischen Traunsee.  Dann war es o weit: Der Bratlzug fährt ab! Ziel der Reise war Kirchham, wo schon der Klassiker der Oberösterreichischen Küche auf uns wartet:e Ein herzhaftes Bratl. Auf der Rückreise zum Hotel war noch eine Brauereibesichtigung in der Brauerei Schloss Eggenberg. Bierverkostung war natürlich inklusive. Am 3. Tag stand die Salzwelten Hallein bei Salzburg auf dem Programm.Mit dem Salzwelten-Ticket beginnt ein tolles Abenteuer, bei dem für alles gesorgt war: Gut festhalten: Die Grubenbahn brachte uns in den Berg – und auch wieder hinaus! Auf zwei langen Bergmannsrutschen mit Geschwindigkeitsmessung ging hinab. Schiff ahoi: Mit dem Floß ging es über den neu gestalteten Salzsee. Bilder
Bandenschieber im Breitenbrunner-Tal unterwegs
Die Sieben Quellen im Breitenbrunner Tal machten sich die Bandenschieber am 4. September 2015 zum Ziel.
Vom Hochofen gings gemütlich durch ins Breitenbrunner Tal und natürlich durfte eine Einkehr im Biergarten
nicht fehlen. Bilder
Bamberg: Faszination Weltkulturerbe
28. August 2015

Beim Streifzug durch das UNESCO-Weltkulturerbe Bamberg begeistert uns vor allem der Facettenreichtum dieser Stadt. In der Bergstadt präsentiert sich Bamberg als das fränkische Rom, die Inselstadt mit Klein Venedig ist ihre lebendige Mitte. Bamberg, das gibt es Bier aus neun Brauereien im Stadtgebiet, das ist Einkaufen in modernen Geschäften und historischem Ambiente. Und in der Altstadt liegt alles nah beieinander. Nach einer Stadtführung haben wir natürlich auch ein echtes Schlenkerla probiert.


Besuch im Stadtmuseum
Zu den interessanten Einrichtungen in der Stadt Sulzbach-Rosenberg gehört in jedem Fall das Stadtmuseum das wir am 22. Mai 2015 besucht haben mit anschließender Einkehr in der Landkutsche auch als "Pamler-Wirtschaft" bekannt, dürfte eine der ältesten Gastwirtschaften in Sulzbach-Rosenberg sein.


Was für eine Demonstration des bayerischen Gastgewerbes
Was für eine Demonstration des bayerischen Gastgewerbes: Über 5000 Wirte und Hoteliers gingen mit ihren Mitarbeitern auf die Straße, darunter auch die Kreisstelle Amberg-Sulzbach des Bayerischen Hotel- und Gaststättenverbandes Amberg-Sulzbach (BHG) um gegen die ausufernde Bürokratie zu demonstrieren. "Wir wollen Kochen, statt Formulare ausfüllen" - so die Kernbotschaft!

Starke Männer und viel Spott
Bockbier, Bratwürste, Brezen und gute, deftige, bayerische Unterhaltung sind seit jeher Garant für einen zünftigen Abend in der Fastenzeit. Das traditionelle Starkbierfest beim Bartl mit der Erlbochmuse und den Kapellenbrüdern reihte sich wieder nahtlos in diese Spektakel ein.

50 Jahre "Saubere Platten und wuchtige Zinken"
Ältester Bartl-Stammtisch feiert rundes Jubiläum
Gemütlichkeit für Generationen

mit netten Leuten unterwegs!
Teil 1 / 2 / 3 / 4 / 5
Zurück zum Seiteninhalt