Dieter Radl: Gedicht zu Ostern - KulturAS "Wir sind eins: Die Community für alle!"

2024/2025
Gemeinschaft von netten, unternehmungslustigen, kulturbewussten und reiselustigen Menschen
Sulzbach-Rosenberg/Feuerhof
Direkt zum Seiteninhalt
Mundartgedichte
von Dieter Radl
"Dialekt is wei Latein, nur die Besten kinnas"
Eines von vielen Gedichten, des Oberpfälzer Mundartautor Dieter Radl


Hier findest du ein schönes Oster-Gedicht von Dieter Radl. Frohe Ostern! 🐰🌷

Aousderbrunner

 
Kloi, vaschdeggd hinter di Bisch,
laafds Waasserl aasser, brunnerfrisch,
bor bunte Oier, Kreiz om aaf,
a heilingbüddl, Schbricherl draaf:
„Herrgott, du Schöpfer der Natur,
schenk Wasser uns, für Mensch und Flur!“


 
 
Fraouhe Aousdern
 
 
A Nesderl, vaschdeggd im Gros,
an goldanan Schoklaadnhos,
Oijer, graousse, kloine, schäine,
raoude, gälwe, blaue, gräine,
Osderbraoud, Weihwasserschisserl,
Emmausgang zum Sunnerwieserl,
vom Pabsd a weng an urbi-orbi,
an Gaadrob a neie Forb hi,
Kinneraung, däi vor Freid graous wern,
winsch ich eich und „Fraouhe Aousdern“!
© Dieter Radl
Ostern ist ein christliches Fest, das die Auferstehung Jesu Christi feiert. Es ist eines der wichtigsten Feste im christlichen Kalender und wird weltweit von Millionen von Menschen gefeiert. Ostern fällt jedes Jahr auf ein anderes Datum, da es sich nach dem Mondkalender richtet und am ersten Sonntag nach dem ersten Frühlingsvollmond stattfindet.

Die Feierlichkeiten zu Ostern haben verschiedene Traditionen, darunter das Verstecken und Suchen von Ostereiern, das Dekorieren von Ostereiern, das Verschenken von Schokoladenhasen und anderen Süßigkeiten sowie das Zusammenkommen mit Familie und Freunden zum Essen. In vielen Kirchen weltweit werden spezielle Gottesdienste abgehalten, um die Auferstehung Jesu zu feiern.
Zurück zum Seiteninhalt