Gedichte aus der Oberpfalz - KulturAS. Gemeinschaft von netten, unternehmungslustigen, kulturbewussten und reiselustigen Menschen

2024/2025
Gemeinschaft von netten, unternehmungslustigen, kulturbewussten und reiselustigen Menschen
Sulzbach-Rosenberg/Feuerhof
Direkt zum Seiteninhalt

Gedichte aus der Oberpfalz

Gedichte

Die Mundart, auch bekannt als Dialekt, spiegelt die Vielfalt der regionalen Sprachlandschaften wider und ist ein wesentlicher Bestandteil der kulturellen Identität vieler Gemeinschaften. Durch ihre besondere Klangfarbe und Ausdruckskraft vermitteln Mundartgedichte nicht nur Geschichten und Emotionen, sondern auch ein Stück Heimatgefühl und Verbundenheit mit der eigenen Region. In ihnen finden sich oft traditionelle Elemente und lokale Besonderheiten, die das Leben und die Erfahrungen der Menschen vor Ort widerspiegeln. Mit ihrer unverwechselbaren Sprache und ihrem einzigartigen Charme laden Mundartgedichte dazu ein, in die Welt underer Region einzutauchen und ihre Schönheit sowie ihre Eigenheiten zu entdecken.
„Birgland“
Dieter Radl
eine Zustands- und Liebeserklärung an dieses Gebiet

das "Ding"
Helmut Heinl
Bergmannsgedicht vom „neuen Füller“

Fastnzeid
Dieter Radl
beginnt am Aschermittwoch, und endet an Ostern

Fräihjaouer ums Haus
Dieter Radl
Stimmungsbild im März

Heldengedenken
Dieter Radl
Zum Volkstrauertag

Läichdmäss aafaran Bankl
Dieter Radl
Gedicht zu Mariä Lichtmeß

Liachtmess
Marianne Moosburger
Gedicht zu Mariä Lichtmeß

Maikäfer
Dieter Radl
Hier findest du ein schönes Gedicht Erinnerungen aus Kindheitstagen

Ostern
Dieter Radl
Hier findest du ein schönes Oster-Gedichte

„Orm dra“
Dieter Radl
Gedanken zur Corona-Pandemi

"Pfleckn"
Dieter Radl
eine vergessene Beschäftigung für den Nachmittag

Schaukelbremser
Dieter Radl
die Halbstarkenvorstellung eines Traumberufes!

Wäi fräijer
Dieter Radl
es beschreibt Erinnerungen, vergessener Tätigkeiten

Zurück zum Seiteninhalt