Doppelkapelle Breitenstein - KulturAS. Gemeinschaft von netten, unternehmungslustigen, kulturbewussten und reiselustigen Menschen

2024/2025
Gemeinschaft von netten, unternehmungslustigen, kulturbewussten und reiselustigen Menschen
Sulzbach-Rosenberg/Feuerhof
Direkt zum Seiteninhalt

Doppelkapelle Breitenstein

Entdecke die Kirchen und Kapellen des Amberg-Sulzbacher-Lands 

Die faszinierende Geschichte der Burgkapelle Breitenstein

Die Burgkapelle Breitenstein, ein beeindruckendes Zeugnis mittelalterlicher Architektur, erhebt sich majestätisch auf einem Felsplateau im idyllischen Ortsteil Breitenstein, südöstlich von Königstein in der Oberpfalz. Geweiht der Heiligsten Dreifaltigkeit und dem heiligen Johannes Nepomuk, ist sie ein bedeutendes religiöses und kulturelles Wahrzeichen der Region.

Ursprünglich Teil der Burg Breitenstein, errichtet um 1200 von den Reichsministerialen der Staufer, war die Kapelle einst ein Tor mit einer darüberliegenden Oberkapelle. Ihre Funktion war apotropäisch, sie sollte Angriffe abwehren und das Tor schützen. Im Untergeschoss befindet sich die einstige Torpassage, feuerfest gewölbt für zusätzlichen Schutz. Eine Brücke verband die Kapelle mit der älteren Burg auf dem Altbreitenstein.

Im Laufe der Jahrhunderte erfuhr die Kapelle zahlreiche Veränderungen. Im 18. Jahrhundert ließ Herzogin Eleonore von Sulzbach die Kapelle restaurieren, wodurch sie neben ihrem romanischen Grundstil auch barocke Elemente erhielt, wie den Rokoko-Altar und neue Fenster. Doch trotz dieser Modernisierungen blieb die Kapelle ein Zeuge des nüchternen romanischen Baustils.

Im Zeitraum von 1970 bis 2000 wurde die Kapelle einer umfassenden Renovierung unterzogen. Neue Glocken wurden installiert, Stützmauern verstärkt und die verfallenen Außentreppen restauriert. Heute erstrahlt die Burgkapelle Breitenstein in neuem Glanz und ist zu einem wahren Kleinod des Marktes Königstein geworden.

Die Geschichte der Kapelle atmet den Geist vergangener Epochen und fasziniert mit ihrer Vielschichtigkeit. Ein Besuch der Burgkapelle Breitenstein verspricht nicht nur einen Blick in die Vergangenheit, sondern auch eine Begegnung mit der fesselnden Geschichte einer einzigartigen religiösen Stätte.

Die Kapelle kann jederzeit besichtigt werden. Der Schlüssel zur Kapelle kann in Breitenstein im Haus rechts am Beginn des Aufstiegs zur Kapelle geborgt werden.
Preise: Der Eintritt ist kostenlos, Spenden zum Erhalt der Kapelle sind jedoch sehr erwünscht.
Zurück zum Seiteninhalt