Historische Informations- und Dokumentationsstätte St. Martin in Ermhof - KulturAS, wo Kultur und Bergbau aufeinandertreffen

2024/2025
wo Kultur und Bergbau aufeinandertreffen
Sulzbach-Rosenberg/Feuerhof
Direkt zum Seiteninhalt

Tagestouren und Ausflugsmöglichkeiten im Umland von bis 100 km um Sulzbach-Rosenberg 

Historische Informations- und Dokumentationsstätte St. Martin in Ermhof

Ermhof ist ein kleiner Weiler mit etwa 20 Einwohnern bei Neukirchen. In  Ermhof machen wir Halt an einem  Zeugnis aus der Karolingerzeit. Im  Zuge der Christianisierung entstand  hier eine Martinskirche, die wohl  auch lange als Wallfahrtskirche diente  und zu den ältesten Kirchen des  Sulzbacher Raums zählt. Die Grundmauern  wurden aufwändig restauriert,  und Info-Tafeln sowie eine Hörstation   lassen die Geschichte der Gegend  wieder lebendig werden.  Von 1653 bis 1816/17 war St.Martin eine  Simultankirche. Die heutige  Dokumentationsstätte liegt an der Route 2  des Simultankirchen-Radweges. Archäologische Untersuchungen der Jahre  2006 bis 2008 wurden unter wissenschaftlicher Leitung von Dr. Mathias  Hensch durchgeführt.

Besucher können die  Kirchenruine besichtigen und die beeindruckende Architektur und  Geschichte der Kirche erkunden. Die Ruine ist von Bäumen und Natur  umgeben, was eine malerische Kulisse bietet. In der Nähe gibt es auch  einen kleinen Rastplatz mit Sitzgelegenheiten, wo man sich ausruhen und  die Ruhe und Schönheit der Umgebung genießen kann.

Insgesamt  ist die Kirchenruine St. Martin ein faszinierendes Beispiel für die  mittelalterliche Architektur und Geschichte der Region. Es ist ein Ort,  den man besuchen sollte, um die Bedeutung und Schönheit der  Kirchenarchitektur zu erleben und die Geschichte der Gemeinde und ihrer  Bewohner zu entdecken.

Bild: Franz Bayerlein
Zurück zum Seiteninhalt